Friedrich Schiller Denkmal
Friedrich Schiller



       

"Zweck der Menschheit ist kein anderer als die
Ausbildung der Kräfte des Menschen, Fortschreitung."
Friedrich Schiller

  Jahrgang 2015 Journal

Neue Internet-Plattform des internationalen Schiller-Instituts!

Forum für ein neues Paradigma


Dringender Handlungsappell an die Regierungschefs:
UN-Vollversammlung letzte Chance für die Welt!

2. September 2015

Immer mehr Menschen auf der ganzen Welt sind in tiefster Sorge darüber, einige wenige prominente Personen sagen es öffentlich: Die Konfrontation der NATO gegenüber Rußland und China ist dabei, derart zu eskalieren, daß ein globaler, thermonuklearer Krieg fast sicher ist, wenn wir den politischen Kurs nicht dramatisch wenden.

weiterlesen


AUFRUF: Die akute Gefahr des Dritten Weltkriegs stoppen!

10. August 2015

Es ist allerhöchste Zeit, mit dem gefährlichsten Tabu der heutigen Zeit zu brechen: Dem Wissen um die unmittelbare Gefahr, daß die Menschheit innerhalb weniger Tage oder Wochen ausgelöscht werden könnte.

pdf runterladen

online-Unterschrift geben


Delegierte des Schiller-Instituts sprechen vor dem BRICS- und SCO-Jugendforum

5. August 2015

Vom 26. bis 29. Juli trafen sich in Ufa, Rußland, mehr als 150 Jugendliche zum ersten BRICS- und SCO-Jugendforum.

weiterlesen...


Warum Sie sich dem Kampf des Schiller-Instituts anschließen müssen

22. Juli 2015

Die Gründerin und Vorsitzende des Schiller-Instituts, Helga Zepp-LaRouche, beendete die Konferenz am 14. Juni mit dem folgenden Schlußwort.

weiterlesen...


Wir können die Zeit nicht anhalten

22. Juli 2015

Zum Abschluß des fünften und letzten Konferenzabschnitts zog Jacques Cheminade ein Resumée aus den Vorträgen des Nachmittags.

weiterlesen...


Der Schwindel der globalen Erwärmung

22. Juli 2015

Professor Carl-Otto Weiss ist Berater des Europäischen Instituts für Klima und Energie (EIKE) und war Direktor und Professor an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt.

weiterlesen...


Das Kohlendioxid ist nicht schuld!

22. Juli 2015

Prof. François Gervais ist emeritierter Professor der François-Rabelais-Universität in Tours und kritischer Berichterstatter des Weltklimarates (IPCC - ARS5).

weiterlesen...


Eine neue Aufgabe für die Menschheit: unser galaktisches Umfeld gestalten

22. Juli 2015

Die folgende Rede hielt Benjamin Deniston vom LaRouche-Wissenschaftsteam auf der internationalen Konferenz des Schiller-Instituts am 13.-14. Juni 2015 in Paris.

weiterlesen...


Kunst und Wissenschaft müssen die Politik inspirieren

22. Juli 2015

Maëlle Mercier sprach bei der Pariser Konferenz des Schiller-Instituts am 14. Juni über die Philosophie und das Werk von Jean Jaurès.

weiterlesen...


Der Iran ist bereit, mit den BRICS zu kooperieren

24. Juni 2015

Der iranische Botschafter in Paris übermittelte den folgenden Konferenzbeitrag, der von Majid Javanmard, einem Berater des Botschafters, verlesen wurde.

weiterlesen...


BRICS: Ein neues Paradigma für eine globalisierte Welt

24. Juni 2015

Botschafter H.H.S. Viswanathan ist Forschungsleiter der Observer Research Foundation in New Delhi und Koordinator aller Aktivitäten im Zusammenhang mit BRICS und IBSA (Indien, Brasilien, Südafrika).

weiterlesen...


Schaffen wir eine Jugendbewegung zur Unterstützung der BRICS!

24. Juni 2015

Tatjana Seliwerstowa leitet die Abteilung für internationale Zusammenarbeit und innovative Aktivitäten der Russischen Union der Jugend und sprach bei der Pariser Konferenz über die Arbeit ihrer Organisation.

weiterlesen...


Betrachtungen über das neue Konzept „Ein Gürtel, eine Straße“

24. Juni 2015

Prof. Shi Ze ist Senior Research Fellow und Direktor für Internationale Strategische Energiestudien des China Institute of International Studies (CIIS), einer Denkfabrik des Außenministeriums, Beijing. Der folgende Text beruht auf dem vorab eingereichten Manuskript, das aus dem Chinesischen übersetzt wurde.

weiterlesen...


Die Aufgabe der BRICS aus Moskauer Sicht

24. Juni 2015

Leonid Kadyschew ist Botschaftsrat an der russischen Botschaft in Paris. Sein Konferenzbeitrag vermittelt seine persönlichen Ansichten.

weiterlesen...


Weltkrieg - oder weltweite Renaissance?
Warum der Westen mit den BRICS für die gemeinsamen Ziele der Menschheit zusammenarbeiten muß

15. Juli 2015

Den folgenden Vortrag hielt Craig Isherwood vom Vorstand des australischen Citizens Electoral Council (CEC) beim Civil BRICS Forum, das vom 29. Juni bis 1. Juli 2015 in Moskau stattfand.

weiterlesen...


Wie der IWF und die Weltbank versuchen, den neuen Suezkanal zu verhindern

15. Juli 2015

Prof. Mohamed Al Ibrahim, Port Said (Ägypten), ist Leiter des Instituts für Transport und Logistik und Vorsitzender der Akademie der Wissenschaften und Technik der Arabischen Liga; sein Vortrag wurde von seiner Tochter Raghda Ibrahim verlesen.

weiterlesen...


Tödliche Schulden oder die Illusion der Unabhängigkeit afrikanischer Nationen

15. Juli 2015

Diogène Senny ist Generalsekretär der Panafrikanischen Liga UMOJA (LP-U).

weiterlesen...


Der Kampf aus der Sicht Griechenlands

15. Juli 2015

Die folgende Rede hielt Dean Andromidas, Korrespondent von EIR in Wiesbaden, auf der Konferenz des Schiller-Instituts am 13.-14 Juni in Paris.

weiterlesen...


Große Infrastrukturprojekte sind die einzige wirkliche Alternative

8. Juli 2015

Acheikh Ibn Oumar ist ehemaliger Außenminister des Tschad.

weiterlesen...


Das Beispiel der Londoner Schuldenkonferenz von 1953

1. Juli 2015

Karel Vereycken ist Journalist und hielt am 14. Juni bei der Pariser Konferenz des Schiller-Instituts den folgenden Vortrag, der für den Abdruck leicht überarbeitet wurde.

weiterlesen...


Der lautlose Putsch gegen Griechenland

1. Juli 2015

Stelios Kouloglou ist Journalist, Schriftsteller und als Vertreter der griechischen SYRIZA Mitglied des Europäischen Parlaments.

weiterlesen...


Frankreich sollte sein gaullistisches Erbe wiederbeleben

1. Juli 2015

Oberst a.D. Alain Corvez ist Berater für internationale strategische Fragen in Paris und ehemaliger Berater des französischen Verteidigungs- und des Innenministeriums für internationale Beziehungen.

weiterlesen...


Die Internationalisierung des Yuan - Perspektiven und Realität

1. Juli 2015

Jean-François Di Meglio ist Präsident des ASIA Centre, Paris.

weiterlesen...


Gemeinsam auf ein asiatisches Jahrhundert hinarbeiten

1. Juli 2015

Jayshree Sengupta ist Wirtschaftswissenschaftlerin und Senior Fellow an der Observer Research Foundation, Neu-Delhi, Indien. Die Rede wurde auf der Grundlage ihres vorab eingereichten Textes aus dem Englischen übersetzt.

weiterlesen...


Aufbau einer multipolaren Welt: ein kultureller Ansatz

1. Juli 2015

Denys Pluvinage ist Berater des Französisch-Russischen Dialogs in Paris.

weiterlesen...


Der Wiederaufbau Ägyptens

1. Juli 2015

Prof. Safieeldin Mohamed Metwally vom Nationalen Zentrum für Wüstenforschung in Kairo berichtete über Untersuchungen zur Identifizierung von Wasservorkommen in der Westlichen Wüste Ägyptens.

weiterlesen...


Die Schlüsselrolle des Staates bei großen Infrastrukturen
und das Scheitern der verwalteten Ökonomie in Frankreich

8. Juli 2015

Jean Pierre Gérard ist Präsident des Clubs der führenden Weltexporteure Frankreichs, Präsident der G21 und des Pomone-Instituts, Ökonom und früheres Mitglied des Rates für Geldpolitik der Banque de France.

weiterlesen...


Sputnik-Interview mit Helga Zepp-LaRouche

6. Juli 2015

weiterlesen...


Südwestasien zwischen zwei Systemen

20. Juni 2015

Hussein Askary aus Stockholm ist Nahost-Direktor des Schiller-Instituts.

weiterlesen...


Die Eurasische Landbrücke aus der Sicht von Leibniz

20. Juni 2015

Christine Bierre ist Chefredakteurin der Zeitung „Nouvelle Solidarieté“, sie sprach bei der Pariser Konferenz des Schiller-Instituts über die Beziehungen des Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz zu China und Rußland.

weiterlesen...


Helga Zepp-LaRouche in Yiwu/China: Deutschlands entscheidende Rolle für die Neue Seidenstraße

4. Juli 2015

Beim „Internationalen Forum der Städte des Wirtschaftsgürtels der Neuen Seidenstraße“, vom 18. bis 19. Juni im chinesischen Yiwu, Provinz Zhejiang, sprach Helga Zepp-LaRouche vor mehreren hundert sowohl chinesischen als auch internationalen Gästen über die strategische Situation der Welt.

weiterlesen...


Konferenz in Paris

18. Juni 2015

Am 13. und 14. Juni sprachen in Paris hochrangige Vertreter aus drei der fünf Länder der BRICS-Gruppe (Brasilien, Rußland, Indien, China und Südafrika) und mit ihr kooperierender Staaten auf einer außergewöhnlichen internationalen Konferenz des Schiller-Instituts mit dem Titel „Wiederaufbau der Welt in der BRICS-Ära“.

weiterlesen...


Die entscheidende Rolle der BRICS für den Weltfrieden

1. Juli 2015

weiterlesen...


Videobotschaft von Lyndon LaRouche

24. Juni 2015

weiterlesen...


Grußbotschaft von Dr. Manfred Osten

1. Juli 2015

weiterlesen...


Grußbotschaft von Leonidas Chrysanthopoulos

1. Juli 2015

weiterlesen...


Grußbotschaften aus den Vereinigten Staaten

1. Juli 2015

weiterlesen...


Grußbotschaft von Dominique Revault d’Allonnes

1. Juli 2015

weiterlesen...


Grüße von der italienischen Solidaritätsbewegung

15. Juli 2015

weiterlesen...


Grußwort von Prof. Giulio Sapelli

15. Juli 2015

weiterlesen...


Grußbotschaft von Charles Paperon

15. Juli 2015

weiterlesen...


Grußbotschaft von Jean Verstappen

15. Juli 2015

weiterlesen...


Konferenz des Schiller-Instituts: Aufbau der Wirtschaft
statt Geopolitik und Malthusianismus

20. Juni 2015

Das Schiller-Institut veranstaltete am 13. und 14. Juni in Paris eine internationale Konferenz zum Thema „Wiederaufbau der Welt in der BRICS-Ära“.

weiterlesen...


Endlich ein Verdi-Festival in der Verdi-Stimmung

20. Mai 2015

Vor Giuseppe Verdis Haus in Roncole bei Busseto werden der Dirigent Silvano Frontalini, die Stadt Busseto und die Mailänder Casa Verdi das erste Verdi-Festival in Roncole unter der Leitung von Maestro Frontalini veranstalten, der das Roncole Verdi Orchestra dirigieren wird.

weiterlesen...


RESOLUTION: Die USA und Europa müssen den Mut aufbringen, mit der Geopolitik zu brechen und mit den BRICS-Staaten zusammenzuarbeiten

10. März 2015

Im heutigen Zeitalter der Kernwaffen kann eine geopolitische Konfrontationspolitik gegen Rußland und China nur zur thermonuklearen Vernichtung der Menschheit führen. Daher muß alles versucht werden, um in enger Zusammenarbeit die zahlreichen Krisen zu lösen, mit denen die Menschheit konfrontiert ist.

pdf-Text zum Ausdrucken und Unterschreiben...


Das einzige Mittel gegen die Kriegsgefahr ist die Zusammenarbeit mit den BRICS-Staaten

4. Februar 2015

Helga Zepp-LaRouche, die Vorsitzende des Schiller-Instituts und der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, warnte am 27. Januar erneut nachdrücklich vor der dramatisch eskalierenden Gefahr eines Atomkrieges zwischen dem Westen und Rußland, die ausgelöst sei durch den voranschreitenden Kollaps des transatlantischen Finanzsystems. Die Kräfte, die dieses System um jeden Preis erhalten wollen, seien auch die Kräfte hinter der Kriegstreiberei.

weiterlesen...


„Das neue Paradigma ist in greifbarer Nähe“

4. Februar 2015

Helga Zepp-LaRouche schloß die New Yorker Konferenz mit den folgenden Bemerkungen.

weiterlesen...


Afrikas Entwicklungsaussichten mit der BRICS-Bank

28. Januar 2015

Der folgende Redebeitrag für die New Yorker Konferenz des Schiller-Institus am 17. Januar stammt vom Botschafter Südafrikas bei den Vereinten Nationen in New York, Kingsley Mamabolo. Er wurde von Thembile Joyini, Rechtsberater der Ständigen Mission Südafrikas bei den Vereinten Nationen, verlesen.

weiterlesen...


„Wirtschaft beruht auf unserer Fähigkeit, Neues zu entdecken“

28. Januar 2015

Bei der New Yorker Konferenz des Schiller-Instituts gab Jason Ross einen Überblick über die positiven Aussichten für die Weltwirtschaft, die sich durch die Initiativen der BRICS-Staaten bieten. Wir geben seine Rede hier leicht gekürzt wieder.

weiterlesen...


„Unser Militärbudget ist eine Bedrohung für das Leben auf diesem Planeten“

4. Februar 2015

Der frühere US-Justizminister Ramsey Clark sprach bei der New Yorker Konferenz des Schiller-Instituts am 17. Januar in der Riverside Church in Manhattan über die Notwendigkeit einer Entmilitarisierung der Gesellschaft.

weiterlesen...


„Wir werden weiter die Trommeln schlagen“

4. Februar 2015

Der Kongreßabgeordnete Walter Jones führt eine Kampagne für die Aufhebung der Geheimhaltung des 28seitigen Kapitels aus dem Untersuchungsbericht des Kongresses über die Rolle Saudi-Arabiens bei der Finanzierung der Anschläge des 11. September 2001. Er übermittelte der New Yorker Konferenz des Schiller-Instituts für folgende Videobotschaft.

weiterlesen...


Hamiltons Rolle bei der Gründung der USA

4. Februar 2015

Lyndon LaRouche übermittelte der New Yorker Konferenz des Schiller-Instituts am 17. Januar die folgende Videobotschaft.

weiterlesen...


Helga Zepp-LaRouche in New York:
Wir müssen den Kurs der USA und Europas ändern!

28. Januar 2015

Helga Zepp-LaRouche, die Vorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität und des internationalen Schiller-Instituts, eröffnete am 17. Januar eine Konferenz des Instituts in der Riverside Church in New York City mit dem folgenden Überblick über die derzeitige Weltlage.

weiterlesen...


Eine Feier für Martin Luther King in Alexander Hamiltons New York

4. Februar 2015

Dennis Speed berichtet über die Konferenz, mit der das Schiller-Institut an Alexander Hamilton und Dr. Martin Luther King erinnerte.

weiterlesen...


Helga Zepp-LaRouche in Berlin: „Die Neue Seidenstraße wird zur Weltlandbrücke“

27. Januar 2015

weiterlesen...


Mehr als 100 prominente Persönlichkeiten unterzeichnen Aufruf an die USA und Europa, mit der Geopolitik zu brechen und mit den BRICS-Staaten zusammenzuarbeiten

17. Dezember 2014

weiterlesen...


Die USA und Europa müssen den Mut aufbringen,
mit der Geopolitik zu brechen und mit den BRICS-Staaten zusammenzuarbeiten

Das Schiller-Institut veröffentlichte am 21.11.14 die folgende Erklärung.

26. November 2014

weiterlesen...


Eine Neue Welt entsteht:

Die Menschheit ist die einzige kreative Gattung!

19. Oktober 2014

weiterlesen...


Konferenz des Schiller-Instituts: Erklärung zur Lage in der Ukraine

19. Oktober 2014

weiterlesen...


Resolution: „Wachsen wir hinein in das Erwachsenenalter der Menschheit!“

19. Oktober 2014

Konferenz des Schiller-Instituts verabschiedet Resolution zur internationalen Zusammenarbeit gegen tödliche Bedrohungen der Menschheit

weiterlesen...


Chinas staatliches Auslandsradio: Interview mit Helga Zepp-LaRouche zur strategischen Weltlage

6. September 2014

weiterlesen...


Helga Zepp-LaRouche erneut im chinesischen Fernsehen: BRICS-Aufbau statt Finanzkrach und Krieg

4. September 2014

weiterlesen...


Neue Seidenstraße: Helga Zepp-LaRouche erneut zu Besuch in China!

28. August 2014

weiterlesen...


Die Neue Seidenstraße führt in die Zukunft der Menschheit!

von Helga Zepp-LaRouche

weiterlesen...


Schaffen wir eine Welt ohne Kriege!

Schiller-Institut-Konferenz in New York am 15. Juni 2014. Übersetzte Beiträge finden Sie unten. Die Vidomitschnitte auf Englisch finden Sie unter http://newparadigm.schillerinstitute.com/30th-anniversary-conference.


Das Schiller-Institut feiert im Jahr 2014 sein 30. Jubiläum!

Diese 36-seitige Broschüre dokumentiert die dreißigjährige Geschichte des Schiller-Instituts, das durch drei Jahrzehnte hindurch gegen den kulturellen und politischen Barbarismus ankämpft und das Ihnen helfen wird andere dafür zu gewinnen, den dringendend gebrauchten Paradigmenwandel hervorzubringen. Wir können die Menschheit vom Abgrund zurückholen, und wir müssen eine neue goldene Renaissance erzeugen!

Hier herunterladen...


Bemerkungen über Schillers Nänie

16. Juli 2014

Zum Abschluß der New Yorker Konferenz des Schiller-Instituts am 15. Juni führte der Chor des Schiller-Instituts in den mittleren Atlantikstaaten Schillers Nänie in der Vertonung von Johannes Brahms auf. Helga Zepp-LaRouche leitete diese Aufführung ein, indem sie das Gedicht rezitierte und erläuterte.

weiterlesen...


Warum wir die klassische Kultur brauchen

16. Juli 2014

Anthony Morss ist Musikalischer Direktor und Chefdirigent der Operngesellschaft New Jersey Association of Verismo Opera.

weiterlesen...


Kunstemotion contra politische Korrektheit

16. Juli 2014

Eric Larsen ist emeritierter Professor am John Jay College der Universität der Stadt New York und Buchautor, darunter „A Nation Gone Blind“ (Eine erblindete Nation) und „The Decline and Fall of the American Nation“ (Der Niedergang und Fall der amerikanischen Nation).

weiterlesen...


Seid Ihr für Argentinien - oder für die kriminellen Spekulanten?

1. Juli 2014

Am 1. Juli veröffentlichte das internationale Schiller-Institut folgenden dringenden Appell an die Regierungen Europas. Der Appell wird weltweit von allen Organisationen, die mit dem Schiller-Institut verbündet sind, verbreitet.

weiterlesen...


Voraussetzungen für den Frieden: Weltlandbrücke und Glass-Steagall

9. Juli 2014

Der zweite Teil der Konferenz des Schiller-Instituts am 15. Juni befaßte sich mit der Eurasischen Landbrücke und der Rolle des Schiller-Instituts bei ihrer Verwirklichung.

weiterlesen...


Die globale Landbrücke

9. Juli 2014

Der Asien-Pazifik-Korrespondent des Executive Intelligence Review, Michael Billington, sprach auf der Konferenz des Schiller-Instituts am 15. Juni in New York City über die neuesten Entwicklungen der Weltlandbrücke.

weiterlesen...


Eine Neue Seidenstraße und eine neue Sicherheitsarchitektur für Asien

9. Juli 2014

Bao Shixiu ist Professor für Militärische Angelegenheiten und Forschungsleiter an der Akademie für Militärwissenschaft der Chinesischen Volksbefreiungsarmee.

weiterlesen...


Den Kampf um Glass-Steagall gewinnen

9. Juli 2014

Andrea Boland ist Landtagsabgeordnete der Demokratischen Partei im US-Bundesstaat Maine. Sie sprach bei der Konferenz des Schiller-Instituts über den Kampf für die Rückkehr zum Glass-Steagall-Trennbankensystem.

weiterlesen...


Glass-Steagall ist eine Idee, deren Zeit gekommen ist

9. Juli 2014

Nomi Prins ist Ökonomin, Journalistin und Autorin mehrerer kritischer Bücher über die Geschichte und die Macht der Finanzwelt. Prins war Verwaltungsdirektorin bei Goldman Sachs, leitende Verwaltungsdirektorin bei Bear Stearns in London, Strategin bei Lehman Brothers und Analystin bei der Chase Manhattan Bank. Sie ist derzeit Forschungsleiterin in der politischen Denkfabrik Demos.

weiterlesen...


„Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war“

2. Juli 2014

Ray McGovern diente 27 Jahre lang in der CIA als führender Analyst für Angelegenheiten der Sowjetunion. Nach dem Ausscheiden aus dem Staatsdienst wurde er ein unermüdlicher politischer Vorkämpfer gegen Krieg und für die Rückkehr der USA zu ihren Wurzeln in der Verfassung. Er ist Gründer und Leiter der Gruppe „Veteran Intelligence Professionals for Truth“ (Geheimdienstveteranen für die Wahrheit).

weiterlesen...


Wir wollen Frieden auf Erden sehen

2. Juli 2014

Ramsey Clark war unter Präsident Lyndon B. Johnson US-Justizminister und kämpfte sein ganzes Leben lang für die Erhaltung der verfassungsmäßigen Republik in den Vereinigten Staaten.

weiterlesen...


Die NSA sammelt alles - macht sie dicht!

2. Juli 2014

Wayne Madsen ist Enthüllungsjournalist, Autor und Kommentator. Er diente als Offizier in der US-Marine und arbeitete kurze Zeit für die NSA. Er ist heute Forschungsleiter am Electronic Privacy Information Center (EPIC) und ist seit langem ein Vorreiter der Aufdeckung und Bekämpfung des Überwachungsstaats.

weiterlesen...


Der Kampf für die wahre Tradition Amerikas

2. Juli 2014

Kesha Rogers kandidierte kürzlich in Texas in der Vorwahl der Demokratischen Partei für den US-Senat und gewann 28% der Stimmen gegen einen Parteigänger Obamas, der 5 Mio. $ aus eigener Tasche in seinen Wahlkampf investierte, um sie zu schlagen.

weiterlesen...


Es ist Zeit, eine Welt ohne Krieg zu schaffen

25. Juni 2014

30 Jahre Schiller-Institut. Die Gründerin und Präsidentin des Schiller-Instituts eröffnete am 15. Juni 2014 die Jubiläumskonferenz zum 30. Jahrestag der Gründung des Instituts in New York City mit der folgenden Rede.

weiterlesen...


Nun kommt die Schillerzeit: Schaffen wir eine Welt ohne Kriege!

25. Juni 2014

Anläßlich seines 30jährigen Bestehens veranstaltete das Schiller-Institut in New York eine internationale Konferenz zur weltweiten strategischen Lage.

weiterlesen...


Grußbotschaften aus aller Welt

25. Juni 2014

weiterlesen...


Grußbotschaften aus den USA

25. Juni 2014

weiterlesen...


Alexander Hartmann in Wien

7. Mai 2014

weiterlesen...


Der Kampf für die „Neue Seidenstraße“

2. April 2014

weiterlesen...


Chinas Seidenstraßen-Politik: begeisternde Zukunftsperspektiven

26. März 2014

weiterlesen...


„Es kann eine neue Ära der Menschheit geben“

6. März 2014

Helga Zepp-LaRouche gab dem chinesischen Radiosender CRI in Beijing ein Interview, das am 17. März ausgestrahlt wurde.

weiterlesen...


Natalja Witrenko und ukrainische Oppositionspolitiker in Frankfurt:

Keine Unterstützung für Nazi-Putsch in der Ukraine!

1. März 2014

weiterlesen...


Die Allgemeine Unabhängigkeitserklärung der europäischen Nationen

25. Januar 2014 (pdf-Version)

weiterlesen...


Unsterblichkeit im Präsidentenamt

29. Januar 2014

weiterlesen...


Es gibt ein Leben nach dem Euro - aber nur, wenn wir das Richtige tun!

29. Januar 2014

weiterlesen...


Kampf für Glass-Steagall:
Freunde des Schiller-Instituts eröffnen Wahlkampf in Dänemark

31. Oktober 2013

weiterlesen...


Dringender Appell an die Generalvollversammlung der UN
Von Helga Zepp-LaRouche, Präsidentin des Schiller-Instituts

26. September 2013

Der folgende Aufruf wurde in New York bei der Eröffnung der UN-Generalversammlung verteilt.

weiterlesen...


Ein neues Paradigma für die Menschheit:
die Zweite Amerikanische Revolution

10. Juli 2013

Das Schiller-Institut veranstaltete am letzten Juni-Wochenende in San Franscisco/Kalifornien seine jüngste internationale Konferenz in der Konferenzreihe „Ein neues Paradigma für die Menschheit“.

weiterlesen...


Trennbanken-Debatte in Dänemark

26. Juni 2013

Eine Delegation des Schiller-Instituts sorgte dafür, daß beim dänischen „Volkstreffen“ auf Bornholm über das Glass-Steagall-Trennbankensystem gesprochen wurde.

weiterlesen...


Frankfurter Resolution

Die folgende Resolution wurde am 14.4.2013 von den Teilnehmern der zweitägigen Konferenz des Schiller-Instituts "Für ein Neues Paradigma der Zivilisation" verabschiedet.

weiterlesen...

Mehr über die Konferenz finden Sie hier:

newparadigm.schillerinstitute.com/de/





07.01.2013
Neue Internet-Plattform des internationalen Schiller-Instituts gestartet!

Forum für ein neues Paradigma

Alle Videos der neuesten Konferenz (jetzt mit allen Aufführungen des klassischen Konzerts), und viele neue Möglichkeiten, die Themen des Schiller-Instituts zu diskutieren und verbreiten!

Besuchen Sie die neue, mehrsprachige Internetpräsenz des Schiller-Instituts: schillerinstitut.com

 


ALL VIDEOS & TEXTS NOW ONLINE!

International Conference of the Schiller-Institute

A New Paradigm for the Survival of Civilisation

24.-25 November 2012

ALL VIDEOS & TEXTS NOW ONLINE!

 


Einheit in der Vielheit und Sorge um die Zukunft

10. Jubiläum des Dialogs der Zivilisationen

Von Helga Zepp-LaRouche
13. Oktober 2012

weiter

 


Helga Zepp-LaRouche in Rhodes:
A Vision for the Future of Humanity

Eine Vision für die Zukunft der Menschheit

Von Helga Zepp-LaRouche
7. Oktober 2012

ENGLISH - DEUTSCH

 


Das Trennbankensystem als Ausweg aus dem Mahlstrom

Von Hans Frederik Nielson
12. September 2012

weiter

 


Neugier statt Geldgier!
Die Kreativität des Menschen wird siegen!

Von Helga Zepp-LaRouche
15. August 2012

weiter

 


Soll der ESM die Diktatur krimineller Großbanken zementieren? – Mit uns nicht!

Von Helga Zepp-LaRouche
18. Juli 2012

weiter

 


Es gibt ein Leben nach dem Euro:
Rückkehr zur nationalen Souveränität

Von Helga Zepp-LaRouche
30. Mai 2012

weiter

 


Kehrt Mozarts republikanischer Geist nach Salzburg zurück?

Von Martin Kaiser
25. April 2012

weiter

 


Der Massenstreikprozeß in Italien und die Rolle der LaRouche-Bewegung

Von Claudio Giudici
21. März 2012

weiter

 


Februar 2012

February 25-26, 2012

Videos of all presentations available here
Videos sämtlicher Beiträge in allen Sprachen hier verfügbar

DVD jetzt verfügbar!

DVD der Konferenz des Schiller-Instituts, 25.-26. Februar 2012Das Schiller-Institut hat eine DVD zusammengestellt mit Aufnahmen seiner internationalen Konferenz vom 25. und 26. Februar 2012 in Berlin, die dem Leitgedanken "die Zukunft der Menschheit sichern" gewidmet war. Die Konferenz lieferte umfassende Antworten zu den Themenkomplexen, mit der sich jeder Mensch konfrontiert sieht: zur unmittelbaren Gefahr eines neuen, diesmal thermonuklearen Weltkriegs, zum Zusammenbruch des transatlantischen Finanzsystems, der diese Kriegsgefahr vorantreibt; zur größeren, damit verbundenen Perspektive für eine Überwindung der Krise dadurch, daß die Menschheit den nächsten notwendigen, aber vom Willen abhängigen nächsten Schritt in ihrer Evolution vollzieht, hin zu einer auf interplaneterer Raumfahrt und Fusionsenergie beruhenden Gesellschaft (was die Abschaffung der grünen Dogmen voraussetzt); sowie zur kommenden humanistischen Renaissance, in der die Kreativität des Menschen die neurotischen Subkulturen des heutigen Zeitgeistes überwindet, ganz nach Schillers Ode an die Freude, die Beethoven in seiner 9. Sinfonie erklingen läßt: "Überm Sternenzelt muß ein lieber Vater wohnen".

Auf der DVD finden Sie ein Gesamtpaket aus einmaligen Redebeiträgen, inspirierenden Redeauszügen, lebhaften Diskussionsrunden, aufrüttelnden Grußbotschaften und wunderbaren Musikaufführungen.

Für die DVD wird ein Unterstützungsbeitrag von 25 Euro erbeten. Bestellungen werden gerne per E-Mail entgegengenommen: info@schiller-institut.de



Wird die Zivilisation bestehen?

Webcast mit Helga Zepp-LaRouche
11. Februar 2012




Jahresversammlung des Schiller-Instituts
Frankfurt, 27. November 2011



Internationaler Aufruf: Am Vorabend des Dritten Weltkrieges

Von Helga Zepp-LaRouche
19. November 2011

Aufruf als Text

Aufruf als .pdf

 


 

Video

Video herunterladen

Flugblatt als .pdf herunterladen





Berliner Seminar vom 19. November 2011

Wiederaufbau der Weltwirtschaft




Globale Zusammenbruchskrise außer Kontrolle: Aufruf für ein globales Trennbankensystem!

Von Helga Zepp-LaRouche
14. August 2011

Zum Aufruf



Transatlantischer Aufruf für eine dringende Lösung der globalen Zusammenbruchskrise

Lyndon LaRouche, Helga Zepp-LaRouche und der französische Präsidentschaftskandidat Jacques Cheminade veröffentlichten am 7. August die folgende gemeinsame Erklärung.

Zum Aufruf


Juli

2.-3. Juli 2011

Bei einer internationalen Konferenz des Schiller-Instituts in Rüsselsheim diskutierten am 2. und 3. Juli 350 Teilnehmer aus aller Welt über Wege, wie die globale Zivilisation vor dem Untergang bewahrt werden kann. Die Menschheit muß mit Wissenschaft und klassischer Kultur ihre kreativen Fähigkeiten entwickeln, um die Existenzkrise überwinden zu können.



Die Zivilisation vor dem Abgrund retten:
Es gibt eine Lösung!

Die derzeitige Krise des Weltfinanzsystems und die dadurch ausgelöste weltweite wirtschaftliche und soziale Krise waren Anlaß und Thema einer internationalen Konferenz in Rüsselsheim, zu der sich am 2. und 3. Juli 350 Mitglieder und Gäste des Schiller-Instituts aus allen Teilen Europas und aus den Vereinigten Staaten versammelten.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile, und es ist genauso unmöglich, den Spannungsbogen und den Gesamteindruck dieser Konferenz in einer bloßen Darstellung der einzelnen Konferenzbeiträge wiederzugeben, wie wenn man versuchte, den geistigen Prozeß einer mehrsätzigen Sinfonie in einer bloßen Beschreibung der einzelnen Sätze darzustellen.
In dürren Worten beschrieben, zog sich dieser Spannungsbogen von der großen Krise des Finanzsystems und der drohenden Zerstörung der realwirtschaftlichen Existenzgrundlage der Menschheit über die "objektiv" möglichen Lösungen - wie Glass-Steagall in Bezug auf die Finanzkrise, die großen Aufbauprogramme insbesondere für Afrika, über die auf der Konferenz berichtet wurde, zum Wiederaufbau der realen Wirtschaft, und zu den anstehenden wissenschaftlichen Revolutionen, die der menschlichen Gattung helfen können, nicht wie bisher fast alle anderen bekannten Lebewesen auszusterben - bis hin zu der notwendigen Schaffung einer Kultur, die die Menschen wieder in die Lage versetzt, kreative Lösungen für alle anstehenden Probleme zu finden. Das Resultat der Konferenz war eine allgemeine Begeisterung der Teilnehmer und ein großer Optimismus, daß es möglich ist, die weltweite Existenzkrise zu überwinden und die Menschheit insgesamt auf ein höheres Niveau zu heben, auf eine Ebene, in der sie nicht mehr von Eliten beherrscht ist, die sie rückständig halten wollen. Lyndon LaRouche hat das beeindruckende Erlebnis dieser Konferenz in einem Kommentar "Die dunkelsten Stunden unserer Tage" zusammengefaßt.

   Main conference language: english
   mit deutscher Übersetzung
   avec traduction en français
   con traduzione italiana

Hier geht's zum ausführlichen Konferenzbericht mit links zu den Videoaufnahmen.




Resolution für die sofortige Auflösung des WBGU

Resolution von Helga Zepp-LaRouche
4. Mai 2011

Wir, die Unterzeichner, verurteilen diesen böswilligen Vorschlag und fordern die sofortige Auflösung des Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU).

Weiter zur Resolution




Neues Video


Sprachen:   DEUTSCH   ENGLISH   ITALIANO   SVENSKA




Neues Video
Neues Video auf englisch


"Der Angelides-Bericht: Ein moralischer Test

Der Bericht der Kommission zur Untersuchung der Finanzkrise (FCIC) - März 2011.

Unsere Analyse des Berichts der amerikanischen Untersuchungskommissionzur Finanzkrise (FCIC, auchals Angelides-Bericht bekannt) wird in einem BüSo-Video vertieft, das zum Teilauf einer halbstündigen Videosendung von LaRouchePAC-TV vom 10. Februar 2011beruht. Es folgt ein leicht bearbeitetes Transkript der erweiterten deutschenFassung, die Sie auf der Internetseite der BüSo unterhttp://www.bueso.de/node/9621 anschauen können.


Mehr dazu











Archiv 2008-2010


Archiv älterer Journaleinträge